Tipps und Themen 7/8-2018

News   •   Jul 17, 2018 17:31 CEST

Jedes Jahr verletzen sich mehr als 200.000 Deutsche bei der Zubereitung von Mahlzeiten. Damit ist die Küche der gefährlichste Ort im Haus. Verkehrsunfälle gehen überwiegend glimpflich ab. Zum Glück. Doch ein Blechschaden verursacht Ärger und kostet Geld. Da ist es gut zu wissen, was die Kfz-Haftpflichtversicherung des Verursachers in einem solchen Fall zahlt.

Haushaltsunfälle: Sind Sie fit für den Allesschneider?

Blog-Einträge   •   Jul 17, 2018 08:05 CEST

(Juli/August 2018) Die Küche ist der gefährlichste Ort im Haus. Jedes Jahr verletzten sich weit mehr als 200.000 Deutsche – überwiegend Erwachsene – bei der Zubereitung von Mahlzeiten, zum Teil schwer. Um finanzielle Folgeschäden von Haushalts- und Freizeitunfällen abzuwenden, sollte man eine Unfallversicherung haben, empfiehlt die SIGNAL IDUNA.

Ärgerlicher Blechschaden: Das leistet die Kfz-Haftpflicht

Blog-Einträge   •   Jul 16, 2018 16:58 CEST

(Juli/August 2018) Weit über zwei Millionen Mal kracht es auf deutschen Straßen im Jahr. Wenn auch die meisten Unfälle glimpflich ausgehen: Ein Blechschaden verursacht Ärger und kostet Geld. Da ist es gut zu wissen, was die Kfz-Haftpflichtversicherung des Verursachers in einem solchen Fall zahlt. Die SIGNAL IDUNA hat dazu einige Informationen zusammengestellt.

Donner & Reuschel bündelt Kompetenz für Alternative Investments

Blog-Einträge   •   Jul 16, 2018 08:47 CEST

(Juli/August 2018) Die Privatbank Donner & Reuschel, Tochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, bündelt jetzt ihre Kompetenzen für alternative Anlageformen. Leiter des neuen Bereichs „Alternative Investments“ ist Thomas Ronfeld.

DEURAG: zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2017

Blog-Einträge   •   Jul 14, 2018 10:40 CEST

Maßnahmen zur nachhaltigen Senkung der Combined Ratio greifen

(Juli/August 2018) Die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG, Wiesbaden, eine Konzerntochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, blickt nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Restrukturierungsprogramms auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 1,8 Millionen Euro zurück.

Eine Vielzahl der in 2016 eingeleiteten Maßnahmen zur Senkung der Combined Ratio (Schaden-Kosten-Quote) zeigen bereits im Geschäftsjahr 2017 Erfolge. So konnte 2017 eine Combined Ratio von 104,5 Prozent erreicht und damit der angestrebte Wert von 104,8 Prozent leicht übertroffen werden.

Flankiert wurden diese Maßnahmen von einem stringenteren Bestandsmanagement. Die Anzahl der Versicherungsverträge ging insofern von 1.218.523 Stück im Vorjahr um 1,5 Prozent auf 1.200.354 Stück leicht zurück. Ihre Bruttobeitragseinnahmen konnte die DEURAG im Geschäftsjahr 2017 dennoch um 0,7 Prozent (Vorjahr 5,1 Prozent) auf 175,8 Millionen Euro steigern.

Rückgang der Aufwendungen für Versicherungsfälle

Im Geschäftsjahr 2017 hat sich die Anzahl der Schadenmeldungen mit 201.622 Schäden gegenüber dem Vorjahr um 4,8 Prozent deutlich verringert. Daher sinken die Brutto-Schadenzahlungen einschließlich der Schadenregulierungskosten auf 127,1 Millionen Euro und liegen damit gegenüber dem Vorjahr um 5,4 Millionen Euro niedriger.

Insgesamt betragen die Aufwendungen für Versicherungsfälle 133,1 Millionen Euro (Vorjahr 134,2 Millionen Euro). Die bilanzielle Schadenquote verringerte sich um 1,7 Prozent-Punkte auf 75,7 Prozent (Vorjahr 77,4 Prozent).

Senkung der Kostenquote

Zur Entlastung der Aufwendungen für den Versicherungsbetrieb wurden in den vergangenen Jahren Synergien realisiert. Das Kostensenkungsprogramm wurde zum 31.12.2017 erfolgreich abgeschlossen.

Die auf die verdienten Brutto-Beiträge bezogene Kostenquote ist in der Folge gegenüber dem Vorjahr um 2,8 Prozent-Punkte auf 28,8 Prozent (Vorjahr 31,6 Prozent) gesunken. Die absoluten Aufwendungen liegen um 4,1 Millionen Euro unter dem Vorjahresbetrag. Dies ist allerdings auch auf einen Rückgang der Provisionsaufwendungen zurückzuführen.

Kapitalanlagen

Im Geschäftsjahr 2017 ist der Kapitalanlagebestand mit 384,3 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert geblieben. Das Kapitalanlageergebnis beträgt 11,1 Millionen Euro (Vorjahr 16,3 Millionen Euro). Das geringere Ergebnis ist im Wesentlichen darauf zurückzuführen, dass es im abgelaufenen Geschäftsjahr keine Erträge aus dem Abgang von Kapitalanlagen gab.

Gesamtergebnis

Nach Abzug der Steuern verzeichnete das Unternehmen einen Jahresüberschuss von 1,8 Millionen Euro (Vorjahr 0,1 Millionen Euro). Der Jahresüberschuss wurde zur weiteren Stärkung des Eigenkapitals in voller Höhe thesauriert.

(Juli/August 2018) Die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG, Wiesbaden, eine Konzerntochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, blickt nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Restrukturierungsprogramms auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 1,8 Millionen Euro zurück.

Erfahren Sie mehr

Elektronische Gesundheitsakte: Rollout der eGA in der PKV

Blog-Einträge   •   Jul 13, 2018 12:37 CEST

(Juli/August 2018) Die PKV-Unternehmen DKV, Central und SIGNAL IDUNA bieten Ihren Versicherten eine elektronische Gesundheitsakte (eGA) an und setzen dabei auf die eGA-Lösung der IBM Deutschland.

Finanzen: Donner & Reuschel überzeugt mit Best-of-Two-Strategie

Blog-Einträge   •   Jul 13, 2018 08:30 CEST

(Juli/August 2018) Das Anlegermagazin portfolio institutionell hat in einer aktuellen Analyse die Best-of-Two-Strategie von Donner & Reuschel hervorgehoben, Privatbanktochter der SIGNAL IDUNA Gruppe.

Gerade in Zeiten unberechenbarer Marktphasen suchen Anleger verstärkt nach Möglichkeiten, ihr Portfolio bestmöglich vor Risiken abzusichern und gleichzeitig an Aufwärtstrends zu partizipieren. Zunehmend gefragt sind deshalb Investmentlösungen, die über eine überzeugende Chancen- und Risikomanagement-Systematik verfügen. In seiner jährlichen Analyse erstellt portfolio institutionell eine Auswertung des vergangenen Börsenjahres und hinterfragt Investmentkonzepte mit regelgebundenen Ansätzen und aktiver Risikosteuerung. In der aktuellen Ausgabe[1] hebt das Magazin insbesondere die Donner & Reuschel Best-of-Two-Strategie hervor: Sie hat sich im direkten Vergleich der besten Wertsicherungskonzepte im volatilen Börsenumfeld am besten entwickelt.

Marcus Vitt, Vorstandssprecher von Donner & Reuschel: „Robuste Strategien, die insbesondere bei extremen Marktverwerfungen ihre risikoreduzierende Eigenschaft nicht verlieren, bilden die Kernexpertise von Donner & Reuschel. Wir haben die Chancen der Best-of-Two-Strategie bereits vor Jahren erkannt und uns die Namensrechte an dieser gesichert.“

Best-of-Two ist eine dynamische Strategie, die prognosefrei und regelbasiert das optimale Mischverhältnis zwischen Anleihen und Aktien bestimmt. Umschichtungen erfolgen in diejenige der beiden Anlageklassen, die einen stärkeren mittelfristigen Trend aufweist. Große Kurseinbrüche werden deutlich abgemildert und die Chancen von Aufwärtstrends genutzt. Damit lässt sich risikosensitiven Anlegern ein dauerhaftes Investment in risikoreicheren Anlageklassen ermöglichen.

Bereits im Jahr 2002 hat die Privatbank Donner & Reuschel mit Best-of-Two eine Investmentlösung geschaffen, die die Renditechancen unterschiedlicher Anlageklassen nutzt. Der Austausch zwischen zwei Anlageklassen ist hier nach beiden Seiten möglich. Das Prinzip geht zurück auf Arbeiten der Nobelpreisträger Fischer Black und Myron Scholes ab 1973 über die Bewertung von Finanzoptionen. 1978 entwickelte William Margrabe diese Gedanken für sogenannte „Austauschoptionen“ weiter. In der Praxis eignen sich dafür am besten Aktien und Anleihen. 2015 hat Donner & Reuschel die Best-of-Strategie um ein Multi-Asset-Portfolio ergänzt.

Weitere Informationen über die regelbasierten Investmentlösungen des Bankhauses finden Sie unter www.donner-reuschel.de

Wertpapierkennnummern des „D&R Best-of-Two Classic“:

P-Tranche: A1JRQA, I-Tranche: A0M2H5

[1]Quelle: portfolio institutionell, Ausgabe April 2018

(Juli/August 2018) Das Anlegermagazin portfolio institutionell hat in einer aktuellen Analyse die Best-of-Two-Strategie von Donner & Reuschel hervorgehoben, Privatbanktochter der SIGNAL IDUNA Gruppe.

Erfahren Sie mehr

DEURAG : Neuer Rechtsschutztarif mit Mehrwert

Blog-Einträge   •   Jul 12, 2018 12:26 CEST

(Juli/August 2018) Im Juni 2018 startete die DEURAG Deutsche Rechtsschutz-Versicherung AG, Rechtsschutztochter der SIGNAL IDUNA Gruppe, mit ihrem neuen Tarifwerk 06/2018 durch.

Wissenswertes für die Geldanlage: Haben Ihre Eltern eine Garage?

Blog-Einträge   •   Jul 12, 2018 08:21 CEST

(Juli/August 2018) Der Volksmund weiß zu berichten: Geld macht nicht glücklich – aber es beruhigt ungemein. Wer dieser Weisheit gemäß leben will, fragt sich unwillkürlich, wie es denn gelingt, zu einem beruhigenden Vermögen zu kommen. Die SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH hat sich dazu ein paar Gedanken gemacht.

Die Rangliste der reichsten Deutschen könnte Aufschluss geben über den Weg zum finanziellen Erfolg. Und tatsächlich scheint es zwei immer wiederkehrende Erfolgsfaktoren zu geben: Bei den reichsten Deutschen handelt sich nahezu ausschließlich um Unternehmer oder aber um die Erben solcher.

Während der letztere Weg nur selten unserem Einfluss unterliegt, kann jeder aber den Weg zum Unternehmer beschreiten. Da im deutschen Geldadel eher traditionelle Industrien dominieren, empfiehlt sich für eine Inspiration hinsichtlich des zu gründenden Unternehmens der Blick über den Atlantik. Denn von dort kommen die derzeit alles dominierenden Technologieriesen: Apple, Facebook, Amazon, Microsoft – um nur einige zu nennen. Aber Obacht: Zum US-amerikanischen Gründermythos gehört es, nicht nur eine werthaltige Idee zu haben, sondern diese tunlichst in der Garage der eigenen Eltern umzusetzen.

Deshalb: Haben Sie eine Idee für eine Unternehmung? Und viel wichtiger: Haben Ihre Eltern eine Garage?

Wenn dem nicht so sein sollte, werfen Sie nicht gleich die Flinte ins Korn. Denn übergangsweise – bis es mit der eigenen Unternehmung klappt – können Sie es sich viel einfacher machen: Beteiligen Sie sich doch an den Unternehmen anderer. Vorzugsweise an Firmen, die schon bewiesen haben, dass sie erfolgreich sind – und die den Eindruck erwecken, auch weiterhin erfolgreich zu bleiben.

Möglich ist das, wenn diese Unternehmen die Rechtsform einer Aktiengesellschaft gewählt haben und die Anteile an ihrem Kapital in Form von Aktien an einer Börse handeln lassen. Denn der Erwerb von Aktien steht jedermann offen. Achten Sie allerdings darauf, den Geldbetrag, den Sie für Unternehmensbeteiligungen vorgesehen haben, auf mehrere Firmen bzw. deren Aktien zu verteilen. Denn bei aller Begeisterung für die weiter oben zitierten Erfolgsgeschichten aus der jüngeren Vergangenheit: Ob Apple & Co. auch in zehn Jahren noch das Maß aller Dinge sein werden, weiß niemand sicher vorherzusagen.

Deshalb gilt es zu streuen, um das Risiko einer Fehlinvestition zu reduzieren – also Unternehmenstitel aus verschiedenen Branchen, aber auch Ländern zu erwerben. Zehn bis fünfzehn sollten es mindestens sein. Unternehmen mit Wachstumsphantasie, aber auch Beteiligungen an etablierten Geschäftsmodellen sollten dabei sein. Die Auswahl der vielversprechendsten Titel fällt dabei nicht jedermann leicht. So gibt es alleine fast 800 deutsche, börsennotierte Unternehmen. Weltweit beträgt die Menge ein Vielfaches.

Das kann Anlass sein, einen Teil der eigenen Geldanlage zu delegieren. Statt also einzelne Aktien auszuwählen und zu erwerben, kauft man Anteile an einem oder mehreren in Aktien anlegenden Investmentfonds. Hier kümmert sich ein Fondsmanager hauptberuflich darum, die vielversprechendsten Titel zu selektieren und so zu kombinieren, dass langfristig mit einem Wertzuwachs gerechnet werden kann. Und da die Fondsanteile bequem in einem Depot verwahrt werden können, braucht es auch hierfür auch garantiert keine Garage.

(Juli/August 2018) Der Volksmund weiß zu berichten: Geld macht nicht glücklich – aber es beruhigt ungemein. Wer dieser Weisheit gemäß leben will, fragt sich unwillkürlich, wie es denn gelingt, zu einem beruhigenden Vermögen zu kommen. Die SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH hat sich dazu ein paar Gedanken gemacht.

Erfahren Sie mehr

SIGNAL IDUNA KV unterstützt Vergleichsportal KV-Fux

News   •   Jul 11, 2018 12:23 CEST

Die SIGNAL IDUNA Krankenversicherung kooperiert mit dem Vergleichsportal für Krankenvollversicherungen KV-Fux.

  • Pressekontakt
  • Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation
  • edzard.bennmann@signal-iduna.de
  • 0231 135-3539

  • Pressekontakt
  • Pressereferent
  • stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen
  • claus.rehse@signal-iduna.de
  • 0231 135-4245

  • Pressekontakt
  • Pressereferent
  • stv. Pressesprecher private Krankenversicherungen
  • juergewiddn.schaefoqupeder@sknigqvstljnajfl-idweunoha.de
  • 0231 135-2045

  • Pressekontakt
  • Pressereferent
  • stv. Pressesprecher Lebensversicherung, Finanzen
  • vtthomttjwasquxh.wsgbsedriqqchio@sxkigtcornawnodqtl-idesuna.de
  • 040 4124-3834

Über SIGNAL IDUNA

Partner von Handwerk und Mittelstand

1999 fusionierten die 1907 gegründeten Dortmunder SIGNAL Versicherungen mit der Hamburger IDUNA NOVA Gruppe, gegründet 1906, zur SIGNAL IDUNA Gruppe. Der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein, Hamburg, schloss sich 2009 dem Gleichordnungskonzern an. Die Konzern-Obergesellschaften sind genossenschaftlich organisiert. Als Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit orientieren sie sich primär am Interesse ihrer Mitglieder, also der Versicherten.

Unter dem Dach der SIGNAL IDUNA finden sich auch Spezialversicherer für den öffentlichen Dienst sowie ein komplettes Angebot an modernen Finanzdienstleistungen. Dazu gehören Bausparprodukte, Immobilienfinanzierungen, Investmentanlagen und Bankdienstleistungen. Die Kernkompetenz der Gruppe liegt in der Absicherung aller Lebensrisiken der privaten Haushalte und in der maßgerechten Risikodeckung für die Betriebe der mittelständischen Wirtschaft.

Die SIGNAL IDUNA Gruppe erzielt Beitragseinnahmen von etwa 5,6 Milliarden Euro. Mit rund 62 Milliarden Euro Vermögensanlagen verfügt die Gruppe über eine beachtliche Finanzkraft. Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen versicherte Personen und Verträge.

Adresse

  • SIGNAL IDUNA
  • Joseph-Scherer-Straße 3
  • 44139 Dortmund
  • Deutschland