SIGNAL IDUNA folgen

„meine SIGNAL IDUNA“-App: 200.000-Downloads-Marke geknackt

Pressemitteilung   •   Jul 29, 2020 16:16 CEST

Schnell, einfach und bequem – die „meine SIGNAL IDUNA“-App bietet den Versicherten zahlreiche Mehrwerte. Foto: GettyImages

Das digitale Angebot der SIGNAL IDUNA kommt bei den Versicherten sehr gut an. Über 200.000 Mal wurde zum Beispiel die „meine SIGNAL IDUNA“-App bereits heruntergeladen. Allein im ersten Halbjahr 2020 kamen mehr als 100.000 neue Nutzer dazu.

Mit der „meine SIGNAL IDUNA“-App haben Versicherte zahlreiche Vorteile. Neben einem Überblick über die eigenen Verträge, ermöglicht ein Postfach den digitalen Zugriff auf die bisherige Kommunikation mit der SIGNAL IDUNA. Darüber hinaus können die Nutzer Schäden melden und Bescheinigungen spartenübergreifen abrufen. Eine direkte Kontaktaufnahme zum persönlichen Ansprechpartner oder Kundenservice ist ebenfalls möglich. Genauso wie die Verwaltung der eigenen Kontaktdaten im Profil.

Die App bietet aber insbesondere für Kunden der Krankenversicherung noch weitere Mehrwerte. Rechnungen und ergänzende medizinische Dokumente lassen sich bequem digital einreichen. Der Bearbeitungsstatus ist ebenfalls in der App sichtbar. Zusätzlich können Versicherte auch ihre jeweilige Arzthistorie überblicken und direkt über die App erneut Kontakt mit dem besuchten Arzt aufnehmen. Der integrierte Vorsorgeplaner liefert Informationen rund um individuell empfohlene Vorsorgeuntersuchungen.

Darüber hinaus finden sich in der „meine SIGNAL IDUNA“-App viele digitale Gesundheitsanwendungen wieder, die die SIGNAL IDUNA im tariflichen Rahmen erstattet. Darunter sind beispielsweise die Angebote des Telemedizin-Anbieters KRY. Gerade zu Beginn der Corona-Pandemie war die Videosprechstunde für viele Versicherte von großem Nutzen, denn so konnten sie einen Aufenthalt im Wartezimmer vermeiden. Aber auch für viele weitere Anliegen ist eine digitale Arztsprechstunde eine passende Alternative und ergänzt somit die medizinische Versorgung vor Ort.

Ein weiteres Angebot kommt von „BetterDoc“, die Spezialisten für Zweitmeinungen, komplexe Behandlungen und Operationen vermitteln. Gerade bei schwerwiegenden Krankheiten ist es hilfreich, eine zweite Meinung zu bekommen. Innerhalb von 48 Stunden erhält der Nutzer durch „BetterDoc“ eine erste, individuelle Rückmeldung. Darüber hinaus bietet SIGNAL IDUNA weitere digitale Gesundheitsanwendungen an. Für bekannte „Volksleiden“ wie Rückenschmerzen und Bluthochdruck werden digitale Services angeboten – nämlich die Rücken-App „Kaia“ und das Patientenprogramm „mein Blutdruck“ von Jumedi.

Auch für die Kleinsten gibt es erstattungsfähige, digitale Gesundheitsanwendungen. Beispielsweise die „neolexon Artikulations-App“, die Kinder mit Aussprachestörungen spielerisch unterstützt. Begleitet vom eigenen Logopäden, werden die kleinen Patienten mit individuell abgestimmten logopädischen Aufgaben zum Üben motiviert. „Caterna“ bietet ein Training für Kinder mit einer funktionalen Sehschwäche an. Die Übungen sind eine Ergänzung zur ärztlichen Therapie mit hohem Spaßfaktor.

SIGNAL IDUNA ist die Gesundheit der Versicherten sehr wichtig. Um diese zu erhalten und zu fördern, weitet sie das Portfolio an digitalen Gesundheitsanwendungen und mobilen Angeboten innerhalb der „meine SIGNAL IDUNA“-App kontinuierlich aus – auch unter Berücksichtigung medizinischer und gesetzlicher Entwicklungen.

Weitere Informationen zur „meine Signal Iduna“-App finden Sie unter:
https://www.signal-iduna.de/service/meine-SIGNAL-IDUNA-App.php

Dortmund/Hamburg, 29.7.2020

Pressestelle
Ann-Kathrin Wacker
Tel.: (0231) 1 35 25 14
E-Mail: ann-kathrin.wacker@signal-iduna.de

Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf kleine Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor über 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gegründet hatten. Heute hält die SIGNAL IDUNA das gesamte Spektrum an Versicherungs- und Finanzdienstleistungen für alle Zielgruppen bereit.

Der Gleichordnungskonzern betreut mehr als zwölf Millionen Kunden und Verträge und erzielt Beitragseinnahmen in Höhe von knapp sechs Milliarden Euro.

Weitere Informationen zur SIGNAL IDUNA Gruppe finden Sie auf
www.signal-iduna.de

Angehängte Dateien

Word-dokument