Direkt zum Inhalt springen
Versicherte der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung profitieren von Dienstleistungen von audibene und Amplifon, zwei der führenden Anbieter von Hörgeräten. Foto: Mark Paton/unsplash.com
Versicherte der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung profitieren von Dienstleistungen von audibene und Amplifon, zwei der führenden Anbieter von Hörgeräten. Foto: Mark Paton/unsplash.com

Blog-Eintrag -

SIGNAL IDUNA kooperiert mit Amplifon und audibene

(Juni 2021) Mit zwei neuen Kooperationen im Bereich Gesundheit geht die SIGNAL IDUNA die nächsten Schritte auf dem Weg zum Serviceanbieter. Ab sofort profitieren Versicherte der SIGNAL IDUNA Krankenversicherung von Dienstleistungen von audibene und Amplifon, zwei der führenden Anbieter von Hörgeräten.

Von unseren Sinnen ist unser Gehör der wohl leistungsfähigste. Es lässt uns tausende verschiedener Töne unterscheiden und teilt uns die Richtung mit, aus der sie kommen. Es warnt uns vor Gefahren, hilft uns, uns zu orientieren und löst sogar verschiedene Gefühle aus. Kurz: Der Hörsinn versorgt unser Gehirn mit wichtigen Außeninformationen.

Doch das filigrane Zusammenspiel von Trommelfell, Gehörknöchelchen, Haarzellen und Gehirn ist empfindlich. So kann beispielsweise Lärm auf Dauer ganz schön auf die Ohren gehen, und mit dem Alter verschleißt das empfindliche System zunehmend. Jeder Dritte über 50 registriert bereits Einschränkungen beim Hören. Krankheiten und Infektionen, Medikamente, aber auch Alkoholgenuss und Rauchen sind weitere Ursachen für ein nachlassendes Hörvermögen.

Wer schlecht hört, leidet anfangs vermehrt unter Stress, ist oft unausgeglichen und klagt häufiger über Kopfschmerzen. Bleibt der Hörverlust unversorgt, folgen nicht selten Vereinsamung, aber auch schwere Erkrankungen wie Depressionen oder sogar Demenz. Heute lässt sich mithilfe von Hörgeräten effektiv gegensteuern. Hier gibt es verschiedene Typen. Während zum Beispiel Im-Ohr-Hörgeräte direkt im Gehörgang sitzen, leiten Hinter-dem Ohr-Geräte den Schall über einen Schlauch an ein Passstück im Gehörgang und damit ins Ohr. Ex-Hörer-Geräte wiederum sitzen zwar ebenfalls außerhalb der Ohrmuschel, versorgen aber über ein dünnes Kabel den externen Schallwandler im Gehörgang.

Welcher Hörgerätetyp für den individuellen Bedarf geeignet ist, hilft ein Hörgeräteakustiker herauszufinden. Hier arbeiten sowohl audibene als auch Amplifon deutschlandweit mit vielen geprüften Akustikern zusammen. SIGNAL IDUNA-Krankenversicherte profitieren von Vorteilen wie kostenlosen Hörtests und Beratungsleistungen, aber auch von Preisnachlässen auf Hörgeräte.

Weitere Informationen:

audibene: https://m.cdn.audibene.de/insurance_signaliduna/

Amplifon: https://amplifon-signal-iduna.de/

Themen

Tags

Pressekontakte

Edzard Bennmann

Edzard Bennmann

Pressekontakt Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation 0231 135-3539
Claus Rehse

Claus Rehse

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen 0231 135-4245
Ann-Kathrin Wacker

Ann-Kathrin Wacker

Pressekontakt Pressereferentin stv. Pressesprecherin private Krankenversicherungen 0231 135-2514
Thomas Wedrich

Thomas Wedrich

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Lebensversicherung, Finanzen 040 4124-3834
Axel Berberich

Axel Berberich

Pressekontakt Externe Kommunikation SIGNAL IDUNA Bauspar AG, SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH 040 4124-7818

Zugehörige Stories