Direkt zum Inhalt springen
Eine betriebliche Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung bietet mehr als leistungsstarken Unfallversicherungsschutz. Foto: SIGNAL IDUNA
Eine betriebliche Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung bietet mehr als leistungsstarken Unfallversicherungsschutz. Foto: SIGNAL IDUNA

Blog-Eintrag -

Planungssicherheit für Unternehmer

bUBR: Unfallschutz und Kapitalbildung

(Juni 2021) Die betriebliche Unfallversicherung mit garantierter Beitragsrückzahlung (bUBR) der SIGNAL IDUNA kombiniert privaten Unfallschutz mit der Möglichkeit, freies Betriebskapital anzusparen.

Kapitalgesellschaften und Betriebe, die bilanzieren, können über die UBR frei verfügbares Kapital aufzubauen. Nur für sie sind solche Verträge überhaupt sinnvoll. Eine Voraussetzung für den Abschluss ist, dass der Versicherte selbst ein Einkommen aus nichtselbstständiger Arbeit erzielt, also Arbeitnehmerstatus hat. Der Chef einer bilanzierenden Einzelfirma zum Beispiel kann daher nicht versicherte Person sein. Über die bUBR lässt sich aber beispielsweise der Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH versichern oder ein Arbeitnehmer des Betriebes, etwa der mitarbeitende Ehegatte.

Wie funktioniert nun die bUBR? Der Betrieb schließt sie für einen Geschäftsführer oder einen Arbeitnehmer ab. Die Laufzeit des Vertrages kann bis zu 40 Jahre betragen; die Versicherungssumme ist frei wählbar. Der Betrieb kann die Versicherungsbeiträge laufend oder mittels Einmalzahlung entrichten. Im letzteren Fall beträgt die Mindestvertragslaufzeit neun Jahre. Die Beiträge wirken sich als Betriebsausgaben nicht nur steuersenkend aus. Sie werden zudem verzinst mit einer gleichbleibenden, garantierten Mindestverzinsung. Darüber hinaus profitiert der Vertrag von jährlich neu fest gelegten Überschüssen.

Am Ende der Vertragslaufzeit fließen die Beiträge vertragsgemäß zurück an den Betrieb – inklusive Überschüsse, abzüglich der Versicherungssteuer. Das ist auch dann der Fall, wenn der Versicherte nach einem Unfall Leistungen in Anspruch genommen hat. Das jährlich angesammelte Kapital des Vertrags wird in der Betriebsbilanz als Gewinn erfasst und versteuert. Daher kann es der Unternehmer nutzen, um schon während der Vertragslaufzeit damit zu arbeiten, sei es, um zu finanzieren oder die Summe zu beleihen. Damit bietet die bUBR echte Planungssicherheit.

Betriebe, die sich für eine Einmalzahlung entscheiden, profitieren von verschiedenen weiteren Vorteilen. Zum einen ist der Unfallschutz deutlich günstiger als bei laufender Beitragszahlung. Zum anderen befinden sich 90 Prozent des Beitrags von Beginn an im Deckungskapital und sind damit überschussberechtigt. Am Ende der Vertragslaufzeit bekommt der Betrieb je nach Vertragskonstellation sogar mehr zurück, als er eingezahlt hat. Damit eignet sich die bUBR, um freie Kapitalreserven gut verzinst zu „parken“.

Und nicht zuletzt weiß sich der Versicherte durch das leistungsstarke Unfalltarifwerk der SIGNAL IDUNA gut abgesichert gegen die die finanziellen Folgen eines Unfalls.


Themen

Tags

Pressekontakte

Edzard Bennmann

Edzard Bennmann

Pressekontakt Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation 0231 135-3539
Claus Rehse

Claus Rehse

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Unfall- und Sachversicherungen 0231 135-4245
Ann-Kathrin Wacker

Ann-Kathrin Wacker

Pressekontakt Pressereferentin stv. Pressesprecherin private Krankenversicherungen 0231 135-2514
Thomas Wedrich

Thomas Wedrich

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Lebensversicherung, Finanzen 040 4124-3834
Axel Berberich

Axel Berberich

Pressekontakt Externe Kommunikation SIGNAL IDUNA Bauspar AG, SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH 040 4124-7818

Zugehörige Stories