Direkt zum Inhalt springen
Die Beschäftigten im Bäckerhandwerk profitieren von der jetzt modernisierten Bäcker-Aufbau-Rente. Foto: SIGNAL IDUNA
Die Beschäftigten im Bäckerhandwerk profitieren von der jetzt modernisierten Bäcker-Aufbau-Rente. Foto: SIGNAL IDUNA

Blog-Eintrag -

Modernisierte Bäcker-Aufbau-Rente garantiert Leistungsniveau

(Mai 2022) Dass die gesetzliche Rente allein nicht zur Alterssicherung ausreicht, ist inzwischen fast schon eine Binsenweisheit: Ohne zusätzliche Vorsorge ist der gewohnte Lebensstandard im Alter nicht aufrecht zu erhalten. Mit der jetzt modernisierten Bäcker-Aufbau-Rente gibt es dafür eine passende Produktlösung.

Auch wenn der eigene Ruhestand noch lange nicht in Sicht ist, sollte man sich frühzeitig um dessen finanzielle Absicherung kümmern. Neben der gesetzlichen Rente ist es daher ratsam, sein späteres Einkommen im Alter auf zusätzliche Standbeine zu stellen.

Die Beschäftigten im Bäckerhandwerk profitieren dabei von dem „Rahmentarifvertrag zur Altersvorsorge“. Dieser sieht einmal eine durch den Arbeitgeber finanzierte betriebliche Rente vor. Zudem gibt es die Möglichkeit, auch durch eigene Beiträge mittels Entgeltumwandlung eine zusätzliche Versorgung aufzubauen. Partner ist die SIGNAL IDUNA Pensionskasse, das Produkt, die „Bäcker-Aufbau-Rente“, ist also eine Pensionskassenlösung. Die neue Bäcker-Aufbau-Rente verbindet moderne Garantien mit einer chancenorientierten Anlage, beispielsweise in kostengünstige ETF-Fonds. So lassen sich auch im aktuellen Zinsumfeld attraktive Renditen erzielen. Das Institut für Vorsorge- und Finanzplanung hat die nachhaltig ausgerichtete Fondspalette mit „Sehr gut“ bewertet.

Mindestgarantie

Eine Mindestgarantie von 80 Prozent der eingezahlten Beiträge ermöglicht es, weiterhin Renditechancen zu nutzen, ohne auf planbare Sicherheit verzichten zu müssen. Ein Garantieplan sichert dabei automatisch die erzielten Gewinne. Ein weiteres Plus: Eine Hinterbliebenenversorgung ist ebenfalls eingeschlossen.

Mit der „Bäcker-Aufbau-Rente“ steht der Branche also eine optimale Rentenlösung zur Verfügung, die mehrere Vorteile in sich vereint. Die Beschäftigten profitieren nicht nur von der späteren Betriebsrente, sondern auch von staatlicher Förderung. Die Beiträge für die Betriebsrente sind von Steuern und Sozialabgaben befreit. Die Beschäftigten müssen erst auf die späteren Rentenleistungen Steuern und unter Umständen Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung zahlen. Und der Steuersatz liegt im Ruhestand zumeist deutlich niedriger als im aktiven Berufsleben. Darüber hinaus ist die Betriebsrente „Hartz-4-sicher“. Verlässt der Arbeitnehmer das Unternehmen, kann er die betriebliche Versorgung mitnehmen und - wenn gewünscht – durch eine neuen Arbeitgeber oder privat weiterführen.

Auch für Arbeitgeber rechnet sich die „Bäcker-Aufbau-Rente“ in mehrfacher Hinsicht. Sie binden ihre Beschäftigten an den Betrieb und haben im Zweifelfall die Nase vorn im Wettrennen um qualifizierte Bewerber. Da die bAV-Beiträge als Betriebsausgaben gelten, mindern sie darüber hinaus die Steuerlast des Unternehmens. Und einfach zu handhaben ist die „Bäcker-Aufbau-Rente“ auch noch. So bietet SIGNAL IDUNA über ein zentrales Arbeitgeber-Portal die Möglichkeit, sämtliche Verträge online zu verwalten.

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Thomas Wedrich

Thomas Wedrich

Pressekontakt Pressereferent stv. Pressesprecher Lebensversicherung, Finanzen 040 4124-3834

Zugehörige Meldungen