Direkt zum Inhalt springen
Preisträger und Laudatoren des 19. "Medienpreis Mittelstand" bei der Verleihung in Berlin Foto: Jürgen Sendel
Preisträger und Laudatoren des 19. "Medienpreis Mittelstand" bei der Verleihung in Berlin Foto: Jürgen Sendel

Blog-Eintrag -

Medienpreis Mittelstand: 20. Ausgabe des Journalistenwettbewerbs gestartet

(November 2022) Der Medienpreis Mittelstand geht in seine 20. Runde. Noch bis zum 31. März können sich Journalistinnen und Journalisten um das Preisgeld von diesmal 20.000 Euro bewerben. Eingeschlossen ist ein Nachwuchssonderpreis für Unterdreißigjährige in Höhe von 2.000 Euro. Einer der exklusiven Partner ist die SIGNAL IDUNA Gruppe.

Unter www.medienpreis-mittelstand.de können bis zum 31. März 2023 Arbeiten aus den Kategorien Print regional, Print national, TV min (bis 15 Minuten), TV max (ab 15 Minuten), Hörfunk sowie in der Kategorie Startups/Existenzgründer eingereicht werden. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer darf einen Beitrag einreichen; zudem sind Teambewerbungen möglich. Teilnahmebedingung ist die nachweisliche Veröffentlichung bzw. Erstausstrahlung im Jahr 2022.

Seit 20 Jahren werden herausragende journalistische Arbeiten rund um das Thema Mittelstand in Deutschland in den Vordergrund gestellt, um dem wichtigsten Wirtschaftszweig Deutschlands, dem Mittelstand, eine Plattform zu geben und somit zu unterstützen und zu stärken.

„Gerade in schwierigen Zeiten wie diesen, in denen die Menschen und viele Unternehmen unter steigenden Energiekosten und den Folgen des Ukraine-Krieges leiden, ist guter Wirtschaftsjournalismus wichtig. Um besonnen und mit klarem Verstand die richtigen Entscheidungen zu treffen, braucht es Informationen. Mehr noch: Es braucht kluge Analysen und fundierte Einordnungen, die ökonomische Zusammenhänge erklären und Sachverhalte aus verschiedenen Perspektiven kritisch beleuchten. Genau das macht den Medienpreis Mittelstand aus. Deshalb bedanke ich mich bei allen Teilnehmern, dass sie mit erstklassigem Journalismus dazu beitragen, Wirtschaft verständlicher zu machen“, so Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna Gruppe.

Eine hochkarätig besetzte Jury aus Medienfachleuten und Wirtschaftsvertretern wird die Nominierten, Platzierten und Gewinner in einem mehrstufigen Verfahren und nach den Kriterien Relevanz des Themas, Qualität der Recherche und journalistische Qualität, ermitteln. Träger des Wettbewerbes ist der IBWF e.V. - Das Netzwerk für Mittelstandsberater.

Die Preisverleihung findet im Mai 2023 in Berlin statt.

Themen

Kategorien

Pressekontakt

Edzard Bennmann

Edzard Bennmann

Pressekontakt Pressesprecher und Leiter Unternehmenskommunikation 0231 135-3539

Zugehörige Meldungen