SIGNAL IDUNA folgen

Kraftfahrtversicherung: Mit Smart-Repair gegen kleine Schäden

Blog-Eintrag   •   Nov 04, 2020 08:00 CET

"Smart-Repair für Kleinschäden" ist neuer Bestandteil des Kfz-Tarifs von SIGNAL IDUNA. Foto: Zell/unsplash.com

(November 2020) Beule oder Kratzer am Auto? Ärgerlich, zumal es den Schadenfreiheitsrabatt verschlechtert, wenn man sich die Reparatur von seiner Versicherung erstatten lässt. Daher bringt die SIGNAL IDUNA mit „Smart-Repair für Kleinschäden“ seit 1. Oktober eine neue Leistung in ihrem Kraftfahrttarif.

Smart-Repair ist Bestandteil des optional abschließbaren Bausteins „Autoschutz“ in der Produkt-Linie Premium. Er leistet einmal im Kalenderjahr für Reparaturen an Karosserie und Felgen, zum Beispiel von Lackschäden oder Kratzern, und zwar bis zu einem Rechnungsbetrag von 200 Euro. Der Schadenfreiheitsrabatt bleibt dabei unverändert.

Voraussetzung ist, dass das beschädigte Teil smart repariert, also ausgebessert und nicht ausgewechselt wird. Denn „Smart-Repair“ steht für Small Middle Area Repair Technologies: ein professionelles Reparaturverfahren, das darauf spezialisiert ist, kleine, lokal begrenzte Schäden zu beheben. Ist zusätzlich der Baustein „Freie Werkstattwahl“ versichert, kann das Auto in jeder beliebigen Fachwerkstatt repariert werden. Andernfalls erfolgt die Reparatur in einer der geprüften Partnerwerkstätten der SIGNAL IDUNA.

Der in der Kaskoversicherung unter Umständen vereinbarte Selbstbehalt greift bei „Smart-Repair für Kleinschäden“ übrigens nicht. Der Versicherte hat lediglich 45 Euro pro Schadenfall selbst zu tragen.

Wer Wert legt auf Flexibilität und eine leistungsstarke Kfz-Versicherung, ist also mit Premium gut beraten. So zeichnet sich die Produkt-Linie beispielsweise aus durch eine 24-monatige Neu- oder Kaufwertentschädigung. Diese verlängert sich sogar auf bis zu drei Jahre, wird der Baustein „Autoschutz“ hinzuversichert. Damit ist der Versicherte gegen finanzielle Verluste nach einem Totalschaden infolge eines Unfalls oder Diebstahls geschützt. Zudem beinhaltet Premium ein umfassendes Absicherungspaket für Elektroautos oder Hybridfahrzeuge mit E-Kennzeichen. Ein weiteres Plus: Eigenschäden sind bis zu einer Höhe von 50.000 Euro versichert. Dies wird dann wichtig, wenn der Versicherungsnehmer mit seinem Pkw Schäden an seinen eigenen Sachen verursacht, zum Beispiel dem Garagentor oder seinem Zweitfahrzeug.

Unter den vielen optionalen Bausteinen befinden sich neben dem Autoschutz unter anderem ein Rabattschutz, der Personenschutz, der sogar Haustiere im Auto absichert, oder ein spezieller Auslandsschadenschutz.

Übrigens: Wer zum 1. Januar 2021 seinen Kraftfahrtversicherer wechseln möchte, dessen Kündigung muss bis spätestens 30. November bei seinem Versicherer eingetroffen sein.

Angehängte Dateien

Word-dokument