SIGNAL IDUNA folgen

PKV-Geschäftszahlen 2013

News   •   Nov 21, 2014 12:37 CET

Um Vorsorge für den im Alter steigenden Bedarf an Gesundheitsleistungen zu treffen, bauen Privatversicherte schon in jungen Jahren kapitalgedeckte Alterungsrückstellungen auf, die auf dem Kapitalmarkt angelegt werden. Diese Alterungsrückstellungen stiegen 2013 um 6,8 Prozent auf 194,0 Milliarden Euro auf 166,9 Milliarden Euro in der Krankenversicherung und 27,1 Milliarden Euro in der Pflegeversicherung.

In den letzten zehn Jahren haben sich die Alterungsrückstellungen der Privaten Krankenversicherung (PKV) mehr als verdoppelt, so der PKV-Verband bei der Vorstellung der Geschäftszahlen 2013.

2013 hat die PKV auch ein neues Produkt auf den Markt gebracht: die staatlich geförderte ergänzende Pflegeversicherung. 2013 wurden 353.600

geförderte Verträge abgeschlossen. Das ist fast doppelt so viel wie der Neuzugang in der ungeförderten Pflegezusatzversicherung mit 168.600 neuen Verträgen. Die Gesamtzahl an Verträgen stieg dadurch auf über 2,7 Millionen. Das Wachstum in der Pflegezusatzversicherung war damit noch stärker als in den Jahren zuvor.