SIGNAL IDUNA folgen

Forderungsausfallversicherung: Lebensversicherung für den Mittelstand

Blog-Eintrag   •   Feb 07, 2020 08:00 CET

Oft geht es nicht so glatt: 2019 war die Anzahl der Zahlungsausfälle nach Hochrechnungen der deutschen Versicherer deutlich höher als in den Vorjahren.

(Februar 2020) Immer öfter müssen deutsche Unternehmen nach erbrachter Leistung hinter ihrem Geld herlaufen. 2019 war die Anzahl der Zahlungsausfälle nach Hochrechnungen der deutschen Versicherer deutlich höher als in den Vorjahren. Umso wichtiger ist es, sich gegen dieses Risiko abzusichern.

Gefürchtet ist insbesondere im Mittelstand der Domino-Effekt nach Insolvenzen: Geraten größere Unternehmen in wirtschaftliche Schieflage, bleiben die Rechnungen ihrer Dienstleister, beispielsweise kleine und mittlere Handwerksbetriebe, unbezahlt. Damit kommen diese auch in Bedrängnis und müssen viel zu oft ebenfalls Insolvenz anmelden.

Eine Forderungsausfall- bzw. Warenkreditversicherung hilft insbesondere mittelständischen Unternehmen, Selbstständigen und Freiberuflern, sich gegen ausbleibende Zahlungen abzusichern. So hat die SIGNAL IDUNA unter anderem mit der Warenkreditversicherung eine einfach zu handhabende Forderungsausfallversicherung für Unternehmen, Selbständige und Freiberufler mit Sitz in Deutschland im Angebot.

Versichert sind alle unbestrittenen Forderungen aus erbrachten Warenlieferungen oder Werk- und Dienstleistungen mit einem Zahlungsziel von bis zu sechs Monaten – einschließlich Mehrwertsteuer. Sollte der Auftraggeber sein Zahlungsziel um mehr als zwei Monate überziehen, kann dies der Versicherungsnehmer seiner Versicherung bereits im dritten Monat als Schadenfall zur Entschädigung melden. Versichert ist aber auch der Zahlungsausfall aufgrund der Zahlungsunfähigkeit (Insolvenz) des Auftraggebers. Abgesichert ist zudem das Fabrikationsrisiko: Die Police leistet, falls der Betrieb beispielsweise auf anderweitig unverkäuflichen Sonderanfertigungen sitzen bleibt, wenn der Auftraggeber ausfällt.

Die Police ist ein hervorragendes Produkt, um den Betrieb bei hohen Forderungsausfällen vor wirtschaftlichem Schiffbruch zu bewahren. Das besondere Plus: Die Warenkreditversicherung umfasst auch einen professionellen Rechtsschutz, falls ein Inlandskunde die Forderung bestreitet. Hierüber sind Entschädigungsleistungen bis zu 50.000 Euro abgesichert.

Unkompliziert wird das versicherte Unternehmen in der Warenkreditversicherung jedes Jahr in den passenden Tarif eingestuft - die jährliche Umsatzmeldung reicht. Ein weiterer Punkt unterstreicht die einfache Handhabung der Versicherung: Bis zu einem Forderungsbetrag von EUR 10.000 kann der Betriebsinhaber bei bestimmten Voraussetzungen den Versicherungsschutz selbst herstellen. Darüber hinaus gehende Selbstprüfungsgrenzen sowie die Grenze der vorlagepflichtigen Anfragen lassen sich individuell vereinbaren.

Und neben dem kalkulierbareren Betriebsrisiko kann der Betriebsinhaber einen weiteren Vorteil verbuchen: Durch die Risikoverlagerung – weg vom Unternehmen, hin zur Versicherung – hat er gute Argumente für eine höhere Kreditlinie bei seiner Bank.

Angehängte Dateien

Word-dokument