SIGNAL IDUNA folgen

Unfallversicherungsvergleich: „Gut“ für SIGNAL IDUNA

Blog-Eintrag   •   Okt 30, 2015 17:48 CET

(November 2015) Mit der Gesamtnote „Gut“ hat die Unfallversicherung der SIGNAL IDUNA im aktuellen Finanztest-Vergleich abgeschnitten. Ins Rennen gegangen war der Unfallschutz in der Tarif-Variante Exklusiv.

Eine private Unfallversicherung ist in erster Linie nicht dazu da, um sich gegen vergleichsweise harmlose Blessuren nach Unfällen abzusichern. Eine private Unfallversicherung dient vor allem der Existenzsicherung, wenn die gesundheitlichen Folgen eines schweren Unfalls bleibender Natur sind.

Glücklicherweise gehen die meisten Unfallereignisse vergleichsweise glimpflich aus, doch passieren Unfälle mit schwersten Folgen leider jeden Tag. Zumindest finanziell kann eine private Unfallversicherung dann dazu beitragen, die Auswirkungen abzufedern. Mit den Leistungen ist beispielsweise eine Haushaltshilfe finanzierbar, aber auch für beispielsweise den behindertengerechten Umbau von Wohnung und Auto ist genug Geld da.

Damit die Unfallversicherung ihre Vorteile ausspielen kann, ist es wichtig, auf die Leistung der Police zu achten, so die SIGNAL IDUNA. Nach wie vor werden viele Policen mit zu geringen Versicherungssummen angeboten. Laut einer von Finanztest vorgegebenen Faustregel muss bei 100-prozentiger Invalidität mindestens das Sechsfache des Bruttojahresgehalts zur Verfügung stehen. Außerdem sollte eine Unfallversicherung bereits ab einem Invaliditätsgrad von einem Prozent leisten, weltweit gelten und über eine progressive Invaliditäts- sowie eine ausreichende Todesfallleistung verfügen.

Besonders lobte Finanztest die Anträge zum Unfallschutz: Hier verzichtet die SIGNAL IDUNA grundsätzlich auf Gesundheitsfragen.

Angehängte Dateien

Word-Dokument