SIGNAL IDUNA folgen

Seifriz-Preis 2015: Gewinner ausgezeichnet

Blog-Eintrag   •   Okt 02, 2015 07:30 CEST

(Oktober 2015) Der Verein Technologietransfer Handwerk e.V. hat jetzt in Stuttgart zum 27. Mal seinen bundesweiten Transferpreis Handwerk + Wissenschaft verliehen. Die SIGNAL IDUNA unterstützt den Wettbewerb seit 2001.

Die Preise auf der Festveranstaltung in Stuttgart überreichten Juryvorsitzender Professor Johann Löhn, Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin, Oskar Vogel, Hauptgeschäftsführer des Baden-Württembergischen Handwerkstags, unddie beiden PreisgeldsponsorenThomas Gräßle, Vertriebsdirektor der Signal Iduna Gruppe, sowie Chefredakteur Olaf Deininger vom handwerk magazin.

Der Preis richtet sich an Handwerksbetriebe, die zusammen mit einem Partner aus Forschung und Wissenschaft ein neuartiges Produkt oder eine innovative Dienstleistung entwickelt haben. Den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten „Professor-Adalbert-Seifriz-Preis für Technologietransfer 2015“ geht an drei Handwerksunternehmen und ihre Kooperationspartner.

Stuckateurmeister Axel von der Herberg entwickelte die weltweit erste vollautomatische Stuckproduktion. Von der Herberg verwendet nach alter handwerklicher Weise lediglich Wasser und Gips für seine ökologischen Ornamentleisten. Unterstützt wurde er in seinen Marketingaktivitäten von der Dualen Hochschule Heilbronn.

Gerüstbauer Wolfgang Henning aus Bad Sassendorf, entwickelte einen Daueranker. Bei der Fassadendämmung eines Gebäudes ist meist ein Gerüst nötig, das an der Hauswand temporär befestigt werden muss. Der zusammen mit der Technischen Universität Dortmund entwickelte Gerüstanker kann dank einer speziellen Konstruktion dauerhaft in der Wand verbleiben und somit bei den nächsten Verputz- oder Malerarbeiten wiederverwendet werden.

Im Fraunhofer Anwendungszentrum „Großstrukturen in der Produktionstechnik“ in Rostock fand Tischlermeister Axel Eigenstetter aus Schwerin den richtigen Partner für die Entwicklung eines innovativen Roboterfräszentrums. Mittlerweile fertigt Eigenstetter individuelle Sondermöbel mit seinem fünfachsigen Gelenkarmroboter kostengünstig und unter Einhaltung höchster Ansprüche an Maßhaltigkeit und Oberflächengüte.

Der Seifriz-Preis wird als Technologietransfer-Wettbewerb vom Wirtschaftsblatt handwerk magazin zusammen mit der Steinbeis-Stiftung und der Signal Iduna Gruppe Versicherungen und Finanzen bundesweit veranstaltet. Er wird vom Verein Technologietransfer Handwerk organisiert und vom Baden-Württembergischen Handwerkstag, den Handwerkskammern in Nordrhein-Westfalen sowie dem Zentralverband des Deutschen Handwerks unterstützt.

www.seifriz-preis.de

Angehängte Dateien

Word-Dokument