SIGNAL IDUNA folgen

Miss und Mister Handwerk 2020: Bewerbungsfrist läuft ab

Blog-Eintrag   •   Aug 05, 2019 16:00 CEST

"Germany's Power People": Die Bewerbungsfrist für die aktuelle Wettbewerbsrunde läuft ab. Foto: Werbefotografie Weiss

(August 2019) Noch bis zum 23. August läuft in diesem Jahr die Bewerbungsfrist für die zehnte Auflage des Wettbewerbs „Germany’s Power People“, den auch die SIGNAL IDUNA unterstützt.

Sie sind engagiert, eloquent, attraktiv und sie lieben ihren Handwerksberuf. Mehr als 100 Auszubildende, Gesellen, Meister und Handwerksunternehmer haben sich bislang für den Wettbewerb „Germany’s Power People“ beworben. Vier Wochen vor Ende der Bewerbungsphase zeichnet sich damit eine der stärksten Staffeln seit dem ersten Wettbewerb im Jahr 2009 ab.

Junge Handwerkerinnen und Handwerker können sich auf germanyspowerpeople.de in einem ersten Schritt für ein Fotocasting in Düsseldorf bewerben. Aus einem Voting bis 30. August ergibt sich das Stimmungsbarometer. Es ist die erste Richtlinie für die Jury bei der Auswahl der Kandidaten, die eine Einladung nach Düsseldorf zum großen Fotoshooting Mitte September für den Handwerkskalender „Germany’s Power People 2020“ erhalten. Von den jeweils eingeladenen 18 weiblichen und 18 männlichen Kandidaten werden je zwölf zum Kalenderstar gekürt.

Und so geht‘s weiter: Sechs weibliche und sechs männliche Kalenderstars schickt die Jury Ende des Jahres ins Rennen um den begehrten Titel Miss und Mister Handwerk. Im Dezember stellen das Deutsche Handwerksblatt, die SIGNAL IDUNA GRUPPE und die IKK classic die Titelanwärter auf der Website germanyspowerpeople.de vor.

Im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse in München findet am 11. März 2020 mit der Wahl Miss und Mister Handwerk das Finale des Wettbewerbs „Germany’s Power People“ statt, eine Nachwuchswerbung der ganz besonderen Art.

Die Kandidatinnen und Kandidaten kommen aus ganz Deutschland und aus diesen Berufen:

Fleischer, Fotograf, Friseur, Gebäudereiniger, Karosserie- und Fahrzeugbaumechaniker, Kfz-Mechatroniker, Konditoren, Kosmetiker, Maler und Lackierer, Maßschneider, Maurer, Medientechnologie Druck, Metallbauer, Orthopädietechniker, Raumausstatter, Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker, Schilder- und Lichtreklamehersteller, Schornsteinfeger, Schreiner, Steinmetz, Stuckateur, Textilgestalter im Handwerk, Tischler, Trockenbaumonteur, Zimmerer. Die Teilnehmer kommen aus ganz Deutschland.

Bewerbungen über germanyspowerpeople.de.

Angehängte Dateien

Word-Dokument