SIGNAL IDUNA folgen

GDV-Naturgefahrenreport: 2018 war ein Jahr der Extreme

Blog-Eintrag   •   Nov 27, 2019 12:00 CET

Naturgewalten haben 2018 Versicherungsschäden in Höhe von insgesamt 3,1 Milliarden Euro verursacht. Foto: ARCD

(Dezember 2019) Das Jahr 2018 gehört zu den vier schwersten Sturmjahren der letzten 20 Jahre. Das ist ein Ergebnis des aktuellen Naturgefahrenreports des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV).

Naturgewalten haben 2018 insgesamt 3,1 Milliarden Euro Versicherungsschäden an Häusern, Kraftfahrzeugen, Hausrat, Gewerbe, Industrie und Landwirtschaft verursacht. Damit erreichen die Schäden durch Sturm, Hagel, Hochwasser und Starkregen erneut das Vorjahresniveau. Sturm und Hagel sind mit 2,6 Milliarden Euro (Vorjahr: 2,9 Milliarden Euro) die schadenschwersten Gewalten. Starkregen und Hochwasser schlagen mit gut 500 Millionen Euro zu Buche; im Vorjahr waren es 300 Millionen Euro.

2018 ist Sinnbild für Extremwetter auch in Deutschland, bilanziert der GDV. Insbesondere die Sturmschäden schlugen dabei zu Buche: Nur die Winterstürme der Jahre 1999, 2002 und 2007 hinterließen seit 1997 höhere Schäden.

Längst nicht alle Unwetterschäden waren 2018 auch versichert. Während bundesweit fast alle Wohngebäude gegen Sturm und Hagel abgesichert sind, fehlt rund zehn Millionen Hausbesitzern und Hausbesitzerinnen der Schutz gegen Elementarrisiken wie Starkregen und Hochwasser. Die SIGNAL IDUNA rät daher zu überprüfen, ob in der eigenen Wohngebäudeversicherung der Schutz gegen Elementarschäden eingeschlossen ist. Sonst bleibt den Geschädigten künftig nur der Griff in die eigene Tasche, da sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer darauf verständigt haben, keine Hilfsgelder mehr auszuzahlen.

Die Wohngebäudeversicherung der SIGNAL IDUNA bietet über die Tarifvarianten „Premium“ und „Basis“ Versicherungsschutz in nahezu unbegrenzter Höhe. Der Elementarschutz lässt sich als optionaler Zusatzbaustein hinzuversichern. Ist die Immobilie aufgrund eines versicherten Schadens unbewohnbar, leistet die Wohngebäudeversicherung für einen eventuell nötigen Hotelaufenthalt: in der Variante Premium sogar für 365 Tage bis zu einer Höhe von 500 Euro pro Tag. Hier bietet die SIGNAL IDUNA Leistungen, die über dem Marktdurchschnitt liegen.

Der hinzuversicherbare Zusatzbaustein „Smart Home“ bietet Versicherungsschutz für moderne Haus- und Umwelttechnik. Dieser umfasst beispielsweise Photovoltaik- und Solarthermieanlagen, aber auch steuerbare Jalousien und Beschattungen, Licht- und Heizungsanlagen. Weitere optionale Zusatzbausteine sind neben „Elementar“ „Ableitungsrohre“ und „Wohngebäudeglas“.

Angehängte Dateien

Word-dokument